Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines & Dienstleisterin

Aufgrund der vorliegenden AGB kommt zwischen der Beraterin Elisa Steiner, IBCLC, Fuchslug 1, A-3364 Neuhofen/Ybbs und der Klientin/Familie/dem Klienten ein Vertrag zustande. Die AGB gelten für alle Leistungen, die auf der Website www.BabyConsulting.at beworben werden.

+43(0) 67762591345 +49 (0) 14915776437570 office@BabyConsulting.at www.BabyConsulting.at

2. Art der Dienstleistung

Beratung / Kurs / Workshop / Vortrag zu Themen: „Stillen, Laktation, Säuglingsernährung & Ernährung der stillenden Mutter", „Babyschlaf & sichere Schlafumgebung zur SIDS-Prävention“, „achtsames Wickeln nach Kinästhetic Infant Handling, nachhaltiges (Stoff-) Wickeln, Windelfrei, „Säuglingspflege", „Gesundes Baby-Tragen im Tragetuch & Tragehilfe"; Sonstige Leistungen: „Craniosacral Balancing“, „Kinesio Taping“. Beratungssetting je nach Vereinbarung: Einzel- oder Paar-/Familienberatung, Schwangerenberatung, Gruppenberatung in Workshop / Kurs. Vortragstätigkeit auf Anfrage.

3. Termin und Ort 

Im Falle der Nichterreichbarkeit teilen Sie bitte Ihre Anfrage und ggf. einen Terminwunsch per E-Mail mit. Der Ort der Durchführung wird bei Terminvereinbarung festgelegt. Die Beratung kann online/virtuell oder in der Regel in der Privatwohnung der Klientin/des Klienten abgehalten werden. Es muss damit gerechnet werden, dass sich ein Beratungstermin um +/- 30 Minuten verschieben kann, aufgrund schwieriger Verkehrsbedingungen oder bei einer vorherigen zeitaufwendigen anderen Beratung. Veranstaltungsort für Kurse werden bei der Anmeldung/Terminvereinbarung bekannt gegeben. Kurse können auch im Online-Format erfolgen. 

4. Zustandekommen des Vertrages

Der Vertragsabschluss bei Einzel- und Gruppenberatungen bzw. bei der Anmeldung zu einem Kurs zwischen AuftraggeberIn und Dienstleisterin erfolgt durch telefonischen Anruf oder per E-Mailbzw. Online-Anmeldeformular. Mit der Vereinbarung eines Beratungstermins akzeptiert die/der Klient:in  die vorliegenden AGB und unterzeichnet dazu eine Einverständniserklärung. Nach Eingang Ihrer Anmeldung zu einem Kurs erhalten Sie, soweit freie Plätze zur Verfügung stehen, eine Anmeldebestätigung und Rechnung. Der Besuch von Kursen ohne vorherige Anmeldung ist nur bei kostenlosen Angeboten möglich. Die Kursanmeldung ist verbindlich und der damit einhergehende Vertrag verpflichtet zur Einhaltung der in den AGB festgehaltenen Vereinbarungen. 

5. Datenverarbeitung

Mit der Anmeldung zu einem Kurs bzw. im Rahmen der Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der Beratung/Kurse, sowie zu Verwaltungszwecken werden unter Wahrung der Vorschriften der EUDSGVO personenbezogene Daten erhoben und gespeichert. 

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur an unsere selbstständigen Kooperationspartner:innen, die die Kurse als Kursleiter:innen durchführen. Die personenbezogenen Daten werden bei Beratungen ohne gesondertes Einverständnis nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Details zum Datenschutz finden Sie auf der Homepage: www.BabyConsulting.at/DSGVO

Die medizinischen Daten (sensible Gesundheitsdaten) und Rechnungen müssen laut DSGVO 10 Jahre bei der Beraterin/Kursleiterin aufbewahrt bzw. gespeichert werden. Digitale Medien (Dokumente, Fotos, Videos) von/über digitale Datenträger werden gelöscht und auf einem externen Medium gespeichert und sicher verschlüsselt aufbewahrt. Bei Hinzuziehung ärztlicher Hilfe oder einer Hebamme, werden Befunde und Daten zur Verfügung gestellt, die zur Mit- oder Weiterbehandlung notwendig sind. Die Aussagen der Eltern (sowohl schriftlich wie mündlich) werden vertraulich behandelt und nicht ohne Zustimmung der Eltern an Dritte weitergegeben. Mit der Unterschrift der Einverständniserklärung verpflichten Sie sich, die zu Ihrer Beratung und Abrechnung benötigten Daten bereitzustellen. Ohne diese Daten wird i.d.R. der Abschluss des Vertrages oder die Ausführung der Beratung abgelehnt oder ein bestehender Vertrag nicht mehr durchgeführt und ggf. beendet. 

6. Kosten & Kostenabrechnung

Es gelten die auf der Website www.BabyConsulting.at veröffentlichen Preise. Die Kosten für die Beratungen bzw. die Kursgebühr sind aufgrund der vorliegenden Vereinbarung in dem in der Rechnung genannten Zeitraum bzw. wie vereinbart auf das in der Rechnung genannte Bankkonto zu überweisen. Die Anmeldung zu einem Kurs wird erst nach vollständiger Zahlung des Rechnungsbetrages bis zu dem auf der Rechnung genannten Termin verbindlich. Erfolgt keine fristgerechte Zahlung oder Mitteilung über den Grund der Zahlungsverzögerung, kann der Kursplatz an eine andere Interessentin/einen anderen Interessenten vergeben werden. Die Kursgebühr ist in voller Höhe fällig, unabhängig davon, ob sämtliche Termine wahrgenommen werden. Erfolgt eine Anmeldung für einen Kurs, der schon begonnen hat, werden nur die noch zur Verfügung stehenden Termine in Rechnung gestellt.

Die auf der Homepage beworbenen Leistungen von Babyconsulting sind aufgrund der Kleinunternehmerregelung gemäß §6 Abs.1 Z 27 UStG umsatzsteuerbefreit und werden ohne Mehrwertsteuer ausgeführt. Alle Preise gelten bis auf Widerruf und zukünftige Preisänderungen werden vorbehalten. 

Bitte beachten Sie, dass Sie derzeit (in Österreich und Deutschland) keinen Leistungsanspruch auf die Beratung durch eine/n Still- und Laktationsberater:in (IBCLC) haben und die Stillberatung als Privatleistung erfolgt. Die Preise richten sich nach den Honorarempfehlungen des BDL (Berufsverband Deutscher Laktationsberaterinnen IBCLC e.V.) und VSLÖ (österreichischer Stillverband). Eine Erstattung durch die Krankenkasse oder eine private Versicherung wird möglicherweise nicht in vollem Umfang gewährleistet. Bitte befragen Sie hierzu direkt ihre Versicherung bzw. Krankenkasse. ‪Um die medizinische Notwendigkeit einer Stillberatung deutlich zu machen, würde für eine Teilkostenübernahme durch die Krankenkasse eine ärztliche Zuweisung / Verordnung helfen. 

Gutscheine können für die angebotenen Dienstleistungen erworben werden. Die Gültigkeitsdauer beträgt 1 Jahr ab Ausstellung. Ein Gutschein ist nicht übertragbar, eine Barablöse nicht möglich.

 

7. Rücktrittsrecht & Stornierungsbedingungen

Beide Parteien können ohne Angabe von Gründen bis 8 Uhr des vereinbarten Tages der Beratung ohne weitere finanzielle Verpflichtungen zurücktreten. Kann diese Zeit nicht eingehalten werden, wird für die kurzfristige Absage eine Ausfallspauschale von 40,- € verrechnet. Bei Verhinderung der Dienstleisterin wird ein zeitnaher Ersatztermin angeboten.

Eine Kündigung bzw. Abmeldung vom Kurs ist bis zu 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Die Kündigung muss schriftlich bis 14 Tage vor Kursbeginn im Büro von BabyConsulting eingegangen sein. die Kursgebühr wird unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 5,- € erstattet.

Die Kündigung / Abmeldung von einem Kurs, der in weniger als 14 Tagen beginnt oder bereits läuft, entbindet nicht von der Zahlungspflicht. Die (teilweise) Rückzahlung der Kursgebühr erfolgt nur dann, wenn ein/e Ersatzteilnehmer:in gestellt werden kann. Nicht-Erscheinen bei Kursbeginn oder Fernbleiben vom Kurs gelten nicht als Abmeldung und haben keinen Einfluss auf die Zahlungspflicht.

Sollte die Kursleitung aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung oder zu geringe Teilnehmer:innenzahl) gezwungen sein, den Kurs abzusagen, so sind wir zur Rückzahlung der vollen Kursgebühr verpflichtet. Müssen während des laufenden Kurses einzelne Kurstermine abgesagt werden, werden nach Möglichkeit Ersatztermine angeboten. Bei einem teilweisen Ausfall erfolgt die Erstattung der Gebühren für die ausgefallenen Termine, soweit keine Ersatztermine angeboten werden können. Darüberhinausgehende Ansprüche an BabyConsulting bestehen nicht. Sollten bereits geplante oder begonnene Kurse auf Grund höherer Gewalt (z.B. Pandemie, behördliche Anordnung) nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt oder fortgesetzt werden können, können diese zur Vermeidung eines Ausfalls als Online-Kurs durchgeführt oder fortgesetzt werden. Im Falle einer solchen Umstellung bleibt die Pflicht zur Zahlung der Kursgebühren bestehen. Gleiches gilt, wenn Online-Kurse wegen Wegfalls der Gründe, die zur Umstellung geführt haben, wieder als Präsenzveranstaltungen fortgesetzt werden. Ansprüche gegen BabyConsulting auf Grund einer Kursumstellung sind ausgeschlossen.

8. Haftung & Informationspflicht

Die Beratung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen. Es handelt sich immer um Denkanstöße, Lösungsansätze und Handlungsvorschläge. Die Verantwortung für das fachgerechte Vorgehen liegt jederzeit und in vollem Umfang bei der Klientin/Familie/dem Klienten, die Teilnahme an einer Beratung bzw. an einem Kurs erfolgt auf eigene Gefahr. 

Bei Komplikationen und in medizinischen Notfällen kontaktieren Sie unverzüglich Ihre/n betreuende/n Ärztin/Ihren Arzt oder die nächstgelegene (Kinder-) Klinik/Ambulanz. Die/Der Klient:in  nimmt zur Kenntnis, dass die Teilnahme an einer Beratung weder den Besuch beim ärztlichen Dienst noch eine Hebammenbetreuung ersetzt. Es obliegt der Eigenverantwortlichkeit der Klientin/des Klienten  bzw. Eltern, der Beraterin individuelle Besonderheiten und/oder Einschränkungen des Kindes bzw. der Eltern im Vorfeld mitzuteilen. Die Beraterin unterliegt der Schweigepflicht. Sollte es im Beratungsverlauf notwendig sein, erlaubt sie sich Kontakt mit anderen involvierten medizinischen Berufsgruppen, wie zum Beispiel Kinderärztin/Kinderarzt, aufzunehmen und gegeben Falls Informationen einzuholen. Sollten bei der Klientin/dem Klienten oder bei im gleichen Haushalt lebenden Personen bzw. Haustieren ansteckende Infektionen oder Krankheiten bestehen, ist die Beraterin vor einem Termin darüber telefonisch zu informieren. Es obliegt ihr den Beratungstermin abzusagen oder zu verschieben. Die Teilnahme an einem Kurs von BabyConsulting erfolgt ebenso in Eigenverantwortung. Ob eine Teilnahme an den Kursen mit der jeweiligen gesundheitlichen Verfassung vereinbar ist, hat jede/r Teilnehmer:in  in eigener Verantwortung (ggf. unter Einbeziehung ärztlichen Rates) selber zu prüfen und zu entscheiden. Die Aufsichtsräten- und Sorgfaltspflicht der Eltern für ihre Kinder besteht auch während des Besuches unserer Einrichtung fort. BabyConsulting und ihre gesetzlichen Vertreter haften nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten, sofern sich das Unternehmen deren Verhalten zurechnen lassen muss. Die Kursleiter:innen von BabyConsulting übernehmen  keine Haftung für das Eigentum der Kursteilnehmer:innen. 

 

9. Qualitätssicherung

Eine Beratung umfasst eine Auswertung der Anamnese (Abklärung genauer Beratungsumfang), Befunderhebung (ggf. Pflegediagnose), ggf. manuelle Untersuchungen von Mutter oder Kind, ausführliche individuelle Beratung, schriftliches Informationsmaterial und praktische Anleitungen. Bei mehrwöchiger Stillbegleitung (Beratungspaket) kommt eine Überwachung der Gewichtskurve, engmaschige Stillbegleitung nach jedem Termin hinzu. Bei Bedarf kann ein Begleitschreiben über die Auflistung der Empfehlungen bzw. ein Stillbericht für eine Überweisung (z.B. bei Frenotomie) angefordert werden. 

Medizinische Daten können nach Einverständnis in anonymisierter Form zu Lehrzwecken, sowie für Maßnahmen der wissenschaftlichen und statistischen Auswertung und gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätssicherung verwendet werden. Fallbezogene Fotos und Videos dürfen nach Einverständnis der Eltern gemacht werden und nach Rücksprache zu Schulungszwecken (Gesichter unkenntlich gemacht) verwendet werden. Ein Fragebogen als Feedback zur Still- und Laktationsberatung erfolgt auf freiwilliger Basis.

 

10. Anerkennung der AGB

 

Die AGB werden mit der Einverständniserklärung bei einer Beratung bzw. der Kursanmeldung und Teilnahme am Kursprogramm akzeptiert. 

 

 

 

Mir liegt als Still- & Laktations- sowie Familienberaterin sehr viel daran, mit Ihnen im Gedankenaustausch zum Befinden von Mutter und Kind, sowie der ganzen Familie zu sein! Vielen Dank für Ihr Vertrauen, 

Ihre Elisa Steiner

IBCLC & Kinderkrankenpflegerin

 

Stand: Jänner 2022